5 Verletzte – Zwei Autos kollidieren auf B45 bei Mümling-Grumbach

Angesichts der an den Unfall-Fahrzeugen ersichtlichen Aufprall-Gewalt glimpflich davongekommen sind acht junge Leute aus dem nördlichen Odenwaldkreis und dem benachbarten Kreis Miltenberg. Am Montagabend verunglückten die fünf jungen Leute auf der Bundesstraße 45 bei Mümling-Grumbach verunglückten. Zwar erlitten sie allesamt Verletzungen, doch geriet keiner der Beteiligten in Lebensgefahr. Dennoch erforderte der Unfall einen Großeinsatz von Polizeibeamten, Rotkreuz-Rettungskräften und Feuerwehrleuten sowie von Ärzten und Pflegern im Erbacher Krankenhaus, den herbeigeeilte Bekannte, Verwandte und Schaulustige nicht erleichtert haben sollen. Zur Kollision kam es, als ein Auto ortsauswärts Richtung Etzen-Gesäß stark beschleunigte, außer Kontrolle geriet, auf die Gegenfahrbahn katapultiert wurde und in einen entgegenkommenden Wagen krachte. Die Bundesstraße war von 21.15 bis 23 Uhr nicht befahrbar.

Quelle: Echo-Online.de