9 Verletzte nach Unfall auf der A67

Groß-Gerau (ots) – Ein Kleinbus besetzt mit 9 Mitgliedern eines Turnvereins aus Duisburg, darunter 6 Kinder und Jugendliche im Alter von 11 bis 16 Jahren, kam am Sonntag (02.04.) gegen 14.30 Uhr auf der A 67 aus bislang unbekannter Ursache von der Fahrbahn ab, überschlug sich und landete auf dem Dach in der Böschung. Der 51-jährige Fahrer des Fahrzeugs war in Richtung Rüsselsheimer Dreieck unterwegs. Die neun Insassen zogen sich Verletzungen leichterer Art zu und wurden in umliegende Krankenhäuser eingeliefert. Im Rahmen der Unfallaufnahme fuhr ein 49 Jahre alter Wagenlenker aus Wiesbaden in die zur Absicherung der Unfallstelle aufgestellte Absperrung. Vermutlich weil er zu sehr durch die Beobachtung der Unfallaufnahme abgelenkt war. Zudem ereignete sich in der von den Verkehrsteilnehmern im Rückstau vor der Unfallstelle eingerichteten Rettungsgasse ein weiterer Unfall. Der Fahrer eines alarmierten Rettungswagens touchierte auf dem Weg zum Unfallort einen dort ordnungsgemäß haltenden Lkw. Hierbei entstand ein Schaden in Höhe von rund 5000 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Pressestelle
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Bernd Hochstädter
Telefon: 06151/969-2423 o. Mobil: 0172 / 3097857
Fax: 06151/969-2405
E-Mail: pressestelle.ppsh@polizei.hessen.de