Aufgerissene Gasleitung sorgt für Großeinsatz

Aufgerissene Gasleitung sorgt für Großeinsatz in Eppertshausen

Am Mittwoch, 22.06.2016 um 11:23 Uhr wurden die Freiwilligen Feuerwehren Eppertshausen, Münster und Groß-Umstadt zu einer aufgerissenen Gasleitung in die Urberacher Straße alarmiert.

Vor Ort hatte ein Bagger bei Bauarbeiten in der Nähe des Bahnübergangs an der Kreuzung Hauptstraße / Urberacher Straße eine Gasleitung aufgerissen und damit einen Großeinsatz der Feuerwehr ausgelöst.

Die eintreffenden Einsatzkräfte sperrten sofort die umliegenden Straßen weiträumig ab. Die Zugstrecke zwischen Eppertshausen und Rödermark Ober-Roden wurde ebenfalls komplett für den Zugverkehr gesperrt.

Die Einsatzkräfte schlugen unter Atemschutz das ausströmende Gas mit Wasser nieder, damit die Explosionsgefahr minimiert wurde. Während des gesamten Einsatzes wurde an der Austrittsstelle und in der Umgebung mit mehreren Gasmessegeräten die Gaskonzentration gemessen.

Der eintreffende Notfalldienst des Gasversorgers legte die Leitung frei und quetschte diese mit einem Spezialwerkzeug ab, sodass kein Gas weiter ausströmen konnte.

Für die eingesetzten Kräfte war der Einsatz um 14:20 Uhr beendet.

Im Einsatz waren:

Freiwillige Feuerwehr Eppertshausen:

4 Fahrzeuge mit 12 Einsatzkräften

Freiwillige Feuerwehr Münster:

2 Fahrzeuge mit 18 Einsatzkräften

Freiwillige Feuerwehr Groß-Umstadt:

2 Fahrzeuge mit 7 Einsatzkräften

Landkreis Darmstadt-Dieburg:

Kreisbrandinspektor

Kreisbrandmeister Gefahrgut und Messung

Pressegruppe

Externe Kräfte:

Polizei Dieburg

Notdienst Gasversorger

Notfallmanager Bahn

Bauunternehmer

Text: Marius Murmann, FF Eppertshausen