Außenlandung eines Motorseglers

Außenlandung eines Motorseglers

10. Juni 2018 Aus Von Alexander Keutz

Mörlenbach / Zotzenbach (ots) – Unverletzt blieben die beiden Insassen eines Motorseglers, der am Sonntagnachmittag (10.06.18) an der B 38 zwischen Mörlenbach und Zotzenbach in einem Feld notlanden musste. Der 50 Jahre alte Bad Homburger startete um 15.00 Uhr mit seiner 37 Jahre alten Begleiterin in Egelsbach zu einem Rundflug. Nach ersten Feststellungen wollte der Pilot aufgrund fehlender Thermik gegen 15.35 Uhr im Bereich Mörlenbach den Motor zuschalten, stellte aber eine Fehlfunktion fest. Aus diesem Grund entschloss er sich zu einer kontrollierten Außenlandung auf einem Feld. Die beiden Insassen blieben unverletzt. An dem Fluggerät entstand ein Schaden von circa zehntausend Euro.

gef. Michael Gorsboth, EPHK und PvD

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Pressestelle
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt

Telefon: 06151 – 969 2400 oder 06151 – 969 – 3030 (PvD)
E-Mail: pressestelle.ppsh@polizei.hessen.de