Auto schneidet Reisebus

Bei einem Unfall zwischen einem Auto und einem Reisebus auf der A5 ist laut Polizei ein Gesamtschaden von rund 60.000 Euro entstanden. Den Angaben zufolge wollte der Autofahrer auf der Strecke in Richtung Darmstadt im letzten Moment noch die Ausfahrt Weiterstadt nehmen.

Autofahrer zieht von der linken Spur komplett nach rechts

Allerdings fuhr er zu diesem Zeitung auf der linken Spur und zog über sämtliche Spuren nach rechts. Dabei übersah er offenbar den Reisebus. Dieser geriet bei dem Unfall in die Leitplanke und schob diese zusammen. Passagiere hatte der Bus nicht an Board und auch der Busfahrer blieb unverletzt. Der Fahrer des Autos kam schwer verletzt ins Krankenhaus.

Text: FFH.de