Brand in Flüchtlingsunterkunft

In Heusenstamm (Offenbach) hat es in der Nacht zum Donnerstag in einer Flüchtlingsunterkunft gebrannt. Nach Angaben der Polizei war kurz nach Mitternacht in einem Badezimmer ein Deckenlüfter durchgeschmort.

Die Bewohner der Unterkunft konnten Schlimmeres verhindern: Noch bevor die Feuerwehr anrückte, bekamen sie die Flammen mit einem Feuerlöscher in den Griff. Wegen starken Rauchs mussten 41 Flüchtlinge vorübergehend in Sicherheit gebracht werden. Vier von ihnen kamen mit Verdacht auf Rauchvergiftung ins Krankenhaus. Ursache für das Feuer war laut den Einsatzkräften ein technischer Defekt.

Quelle: hessenschau.de