Einsatzreicher Samstag für die Feuerwehren Gräfenhausen und Weiterstadt

Zu 2 Einsätzen mit Menschenleben in Gefahr wurden die Einsatzkräfte der Feuerwehren Gräfenhausen und Weiterstadt sowie der Rettungsdienst und die Polizei am Samstag (13. Mai) alarmiert.

Um 07:58 Uhr am frühen Samstagmorgen wurde ein Verkehrsunfall zwischen einem PKW und einem Traktor am Münchweg gemeldet, bei dem mindestens eine Person eingeklemmt sein soll. Kurz vor dem Ausrücken des ersten Feuerwehrfahrzeuges wurde durch die Leitstelle Darmstadt-Dieburg glücklicherweise mitgeteilt, das keine Personen mehr im Fahrzeug eingeklemmt sind. An der Einsatzstelle unterstützten die Einsatzkräfte den Rettungsdienst bei der Versorgung der verletzten Person, sicherten die Einsatzstelle ab und nahmen auslaufende Betriebsstoffe auf. Während der Aufräum- und Bergungsarbeiten war der Münchweg in beide Richtungen für etwa eine Stunde voll gesperrt.

Knapp 10 Stunden später wurden beide Feuerwehren erneut mit dem Rettungsdienst und der Polizei alarmiert. Um 17:42 Uhr bemerkten aufmerksame Nachbarn eine Rauchentwicklung aus einer Wohnung und alarmierten die freiwilligen Einsatzkräfte in die Wixhäuser Straße. Bei Ankunft vor Ort war eine leichte Rauchentwicklung sichtbar, Personen waren aber nicht mehr in Gefahr. Der Angriffstrupp stellte bei seiner Erkundung unter Atemschutz angebranntes Essen auf dem Herd fest – dieses wurde vom Herd entfernt und das Gebäude belüftet. Bei diesem Einsatz wurde erneut wieder deutlich, wie wichtig Rauchmelder sind, damit ein Brand frühzeitig, wie in diesem Fall durch Nachbarn, erkannt werden konnte. Auch diese Einsatzstelle konnte nach knapp einer Stunde wieder verlassen werden.

Text & Bilder: Freiwillige Feuerwehr Gräfenhausen, www.feuerwehr-graefenhausen.de