Feuer in Wohnhaus

Die Feuerwehr Mörfelden-Walldorf wurde am Mittwoch, den 28.02.2018 um 16:24 Uhr zu einem Wohnungsbrand in die Gartenstr alarmiert. Beim Eintreffen der ersten Kräfte drang Qualm aus einem Fenster im Erdgeschoss. Die dort wohnenden Mieter zwei junge Damen konnten sich durch einen Sprung aus dem Fenster retten. Sie blieben dabei unverletzt. Die anderen Mieter des Mehrparteienhaus waren zum Zeitpunkt des Brandes nicht im Haus. Von der Feuerwehr wurde ein C-Rohr von einem Trupp unter Atemschutz zur Brandbekämpfung vor genommen. Das Feuer konnte in kürzester Zeit gelöscht werden. Es wurden von der Feuerwehr auch die noch sich im Haus befundenen Wohnungen geöffnet und kontrolliert. Diese Wohnungen blieben alle unversehrt. Die Ursache des Brandes war ein Brand in einem Sicherungskasten. Laut Aussage der Bewohnerinnen schlugen Flammen aus diesem Kasten. Da der Kasten im Flur saß, war der Fluchtweg nach draussen versperrt und sie mussten den Sprung aus dem Fenster wagen. Die genaue Schadensumme wird von der Polizei noch ermittelt. Von der Feuerwehr waren 9 Fahrzeuge mit 43 Kräften vor Ort. Ebenfalls waren 2 Rettungswagen und eine Polizeistreife vor Ort.

Text & Bilder: Theo Herrmann – Feuerwehr Mörfelden