Gefahrguteinsatz in Walldorf

Gefahrguteinsatz in Walldorf

28. Februar 2018 Aus Von Alexander Keutz

Am Mittwochmorgen wurde die Feuerwehr Walldorf um 06:51 Uhr zu einem Gefahrguteinsatz in die Nordendstraße alarmiert. Die Erstmeldung der Leitstelle war, dass viel Batteriesäure aus einem Gabelstapler ausgetreten und eine starke Geruchsbildung vorhanden sei.

Beim Eintreffen der Feuerwehr waren keine Personen mehr im Gefahrenbereich. Jedoch klagten mehrere Personen über Atembeschwerden. Daraufhin wurden mehrere Rettungsdienstkräfte alarmiert. Drei der betroffenen Personen wurden zur weiteren Behandlung in die umliegenden Krankenhäuser gebracht.

Die Feuerwehr erkundete unter schwerem Atemschutz die Einsatzstelle und konnte auf der Rückseite einer Laderampe einen Gabelstapler mit einer defekten Batterie vorfinden. Diese verursachte den starken Brandgeruch.

Die Feuerwehr lüftete den Bereich, sperrte diesen ab und verständigte die Wartungsfirma des Gabelstaplers.

Im Einsatz waren die Polizei, der Rettungsdienst mit vier Fahrzeugen, zwei Notärzten, der Fachberater GABC, der Brandschutzaufsichtsdienst, der GABC-Erkunder aus Nauheim, der stellvertretende Stadtbrandinspektor aus MöWa und die Feuerwehren aus Mörfelden-Walldorf mit vier Fahrzeugen.

Bericht und Bilder: Feuerwehr Walldorf