Großübung am Hegbachsee

Am gestrigen Freitag Abend alarmierte die Leitstelle Groß-Gerau die MFS Rettungshunde und die biologische Ortungseinheit des THW Groß-Gerau an den Hegbachsee zwischen Groß-Gerau und Nauheim zu einer Alarmübung.
Angenommene Lage war ein Zeltlager am Hegbachsee in Groß-Gerau.
Bei diesem Zeltlager wurden giftige Pilze gegessen. Auf Grund der Lage wurden schnell weitere Kräfte vom mfs Rettungsdienst und dem THW Groß-Gerau hinzugezogen. Die Betroffenen Personen waren verwirrt und teilweise verschwunden. Auf Grund der einsetzenden Dämmerung und der Anzahl der Vermissten wurde das THW Pfungstadt mit der Beleuchtungskomponenente, sowie das DRK Nauheim mit der Sanitätskomponente alarmiert.
Dank der Mantrailer und der Flächensuchhunde konnten die Vermissten Personen rund um den Hegbachsee aufgespürt und von der Rettungsmanschaften weiter versorgt werden.
Auch die örtliche Polizei Groß-Gerau war vor Ort und verfolgte die Übung.
In den frühen Morgenstunden des heutigen Tages endete die Übung mit der Verpflegung und Nachbesprechung.