Kellerbrand in Hochhaus

Kellerbrand in Hochhaus

28. Februar 2018 Aus Von Alexander Keutz

Die Feuerwehr Mörfelden-Walldorf wurde am Mittwoch, den 28.02.2018 um 13:41 Uhr mit der Meldung Kellerbrand Cranachstr. 3 alarmiert. Beim Eintreffen des Einsatzleiters bestätigte sich diese Meldung. Da es sich um ein 8 geschossiges Wohnhaus handelte wurde für die Feuerwehr Mörfelden-Walldorf Vollalarm ausgelöst. Da keine Gefahr für die Mieter bestand konnte sofort mit der Brandbekämpfung im Keller begonnen werden. Das Feuer wurde mit einem C-Rohr von einem Trupp unter Atemschutz gelöscht werden. Es brannten Gegenstände in einem Kellerverschlag aus Holz. Von der Feuerwehr wurde das Treppenhaus auf weitere Verrauchung kontrolliert. Die Verrauchung war aber gering und es bestand keine Gefahr für die Mieter.  Parallel zur Brandbekämpfung wurde ein Überdrucklüfter zur Entrauchung des Kellers eingesetzt. Ein zweiter Atemschutztrupp übernahm die Nachlöscharbeiten. Die Brandursache und der entstandene Sachschaden ist unbekannt. Die Brandstelle wurde von der Polizei mit einem Siegel verschlossen. Von der Feuerwehr waren 9 Fahrzeuge mit 45 Kräften im Einsatz. Vom Rettungsdienst waren 3 Rettungswagen und eine Streife der Polizei ebenfalls vor Ort. Auch im Einsatz war der Brandschutzaufsichtsdienst des Kreises Groß-Gerau.

Bilder & Text: Theo Herrmann – Feuerwehr Mörfelden