Lieber gegafft, als zu helfen – Vier Autos kollidieren auf der A5 bei Bensheim

Lieber gegafft, als zu helfen – Vier Autos kollidieren auf der A5 bei Bensheim

19. Mai 2018 Aus Von Herbert Matern

Insgesamt vier Autos sind am Vormittag auf der A5 in Richtung Darmstadt verunfallt. Im dichten Verkehr fuhren die Wagen aufeinander und blieben auf der Fahrbahn verteilt stehen. Katja Stürzner war eine der ersten nachfolgenden Autofahrer, die anhielt.
Nur unter großer Gefahr konnte sie die Fahrbahn überqueren, dass andere Autofahrer lieber zum Smartphone griffen, als kurz zu bremsen.

Katja Stürzer – Ersthelferin: „Die noch am schwersten betroffene Frau sitzt noch im Auto. Und alles fährt vorbei, keiner kümmert sich drum.“

Insgesamt vier Verletzte zählte der Rettungsdienst, der sich wieder durch die Gasse quälen mussten. Zwei Menschen wurden leicht und zwei weitere mittelschwer verletzt. Die Autos mussten teilweise abgeschleppt werden.

Auch die Rettungskräfte hatten einen Grund sich Aufzuregen!
So bildeten einige Autofahrer die Rettungsgasse erst wenn die Einsatzfahrzeuge hinter ihnen waren.

Marc Häffner – Leitender Notarzt: „Die Rettungsgasse wurde zwar gebildet, aber die Fahrzeuge sind relativ spät zur Seite gefahren…die Leute haben nicht verstanden, warum wir drängeln…“