Neue Atemschutzmasken für die Feuerwehr Neu-Isenburg

Die Feuerwehr der Stadt Neu-Isenburg beschaffte neue Atemschutzmasken aus dem Hause MSA. Das Modell G1 mit Einheitssteck-Anschluss (kurz: ESA) ist nach der Inventarisierung auf den Löschfahrzeugen verlastet worden. Die G1-Vollmaske mit ihrem breiten, verzerrungsfreien Sichtfeld ist nicht nur leicht, kompakt und flach konstruiert, sie ist auch komfortabel und strapazierfähig. Verschiedene Maskengrößen mit unterschiedlichen Bänderungen oder Helmhalterung setzen neue Maßstäbe beim Tragekomfort. Die überstehende, einfache Dichtlippe führt zu einer weiteren Verbesserung des Komforts, während die einzigartige Luftstromführung das Beschlagen der Sichtscheibe verhindert und den Atemwiderstand verringert. Verschiedene vollständig in die Maske integrierte Anschlüsse für den Lungenautomaten stehen zur Auswahl. Die hochmoderne Sprechmembran bleibt davon ungestört und sorgt für leicht verständliche Kommunikation.

Bild: MSA – The Safety Company
Quelle: Weinhold Feuerwehrbedarf GmbH

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someone