Neuer Gerätewagen-Logistik für die Feuerwehr Seeheim

Übergabe eines neuen Gerätewagens „Logistik“ an die Freiwillige Feuerwehr Seeheim

Einen Neuzugang in ihrem Fuhrpark kann die Freiwillige Feuerwehr Seeheim verzeichnen.

Am vergangenen Freitag (10. März) wurde ihr, eingebunden in die Jubliläumsfeier 50 Jahre Jugend- und 10 Jahre Schülerfeuerwehr („Mäusefeuerwehr“), in Anwesenheit zahlreicher Gäste, offiziell ein nagelneuer Gerätewagen „Logistik“ (GW-L) offiziell übergeben. Das neue Fahrzeug wurde als Ersatz für den seitherigen, in die Jahre gekommenen Gerätwagen „Logistik“ beschafft.

Bürgermeister Olaf Kühn überreichte die Fahrzeugschlüssel an Gemeindebrandinspektor Stefan Katzer, der diese an den Seeheimer Wehrführer Jens Ramge weitergab.

Technische Daten:

Fahrgestell:

Mercesdes „Atego“

Typ „Atego“ 1326

Aufbau:

Hensel Fahrzeubau

Motorleistung:

188 kw

Zulässiges Gesamtgewicht:

14,5 t

Sonstiges:

  • Allradantrieb

  • Automatikgetriebe

Der Laderaum bietet Fläche für bis zu 9 Europaletten. Laderaum und die beiden separat vorhandenen Geräteräume sind als gemeinsamer Kofferausbau ausgebildet.

Zudem ist der Laderaum mit einer Standheizung ausgestattet und kann somit von Einsatzkräften oder von Einsätzen betroffenen Personen im Bedarfsfall als Witterungsschutz und zum Aufwärmen dienen.

Der Zugang zum Laderaum ist sowohl über eine teilbare hydraulische Ladeklappe am Heck als auch über einen separaten seitlichen Zugang möglich.

In den beiden Geräteräumen wird technische Ausrüstung für Verkehrssicherung, Beleuchtung, und diverse technische Hilfeleistungen mitgeführt.

Zudem verfügt das Fahrzeug über einen bis zu einer Höhe von 5,30 m ausfahrbaren Beleuchtungsmast mit 4 x 35 Watt LED- und 2 x 35 Watt Xenon-Leuchtkörpern.

Zudem verfügt das Fahrzeug rundum über eine leistungsstarke Umfeldbeleuchtung. Am Heck befindet sich zudem eine Verkehrswarnanlage.

Die Fahrerkabine ist für Truppbesatzung (1:2) ausgelegt.

Die Anschaffungskosten beliefen sich auf rd.176.000 €. An diesen Kosten beteiligte sich der Feuerwehrverein mit einer Summe von 18.000 €.

Das Fahrzeug ist auch als langfristiger Ersatz für den Schlauchwagen

(SW 1000) und das Flutlichtmastfahrzeug (FLMF) der Freiwilligen Feuerwehr Seeheim vorgesehen.

Text & Bilder: Klaus Kraft – Freiwillige Feuerwehr Seeheim, www.ff-seeheim.de