Schwerer Verkehrsunfall auf L3112 – 4 Verletzte – 3 Totalschäden

Ein schwerer Verkehrsunfall mit vier verletzten Personen und drei Fahrzeugen mit Totalschaden ereignete sich am Sonntagmorgen gegen 9 Uhr auf der L3112 in der Nähe der Autobahn-Anschlussstelle Gernsheim. Die Landesstraße war in diesem Bereich für gut eine Stunde komplett gesperrt.

Eine 43-jährige Autofahrerin aus Groß-Gerau geriet aus Richtung Gernsheim (B 44) aus ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn und prallte mit dem Auto eines 47-jährigen Heidelbergers zusammen. In die Unfallstelle fuhr laut Informationen der Polizei dann noch ein Mann aus Ober-Ramstadt (30).

Die Feuerwehren aus Gernsheim und Allmendfeld waren mit 20 Helfern und fünf Fahrzeugen im Einsatz. Beim Eintreffen waren bereits erste Rettungswagen vor Ort, deren Besatzungen sich um verletzte Unfallbeteiligte kümmerten. Durch die Feuerwehr wurde die Unfallstelle zunächst abgesichert, die Rettungskräfte befreiten die Unfallverursacherin mit einem Spreizer aus ihrem Fahrzeug. Die Rettungsdienste aus den Landkreisen Bergstraße und Groß-Gerau brachten die Verletzen in umliegende Krankenhäuser. Die Polizei schätzt die Schadenshöhe auf 28 000 Euro.

Im Einsatz waren außerdem vier Rettungswagen, zwei Notärzte und der DRK-Ortsverein Gernsheim.

Quelle: echo-online.de


Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someone