Tödlicher Unfall auf A67 bei Büttelborn

BAB 67 Gemarkung Büttelborn (ots) – Am Donnerstagabend (05.04.) wurde der Fahrer eines Opel Astra bei einem Verkehrsunfall tödlich verletzt. Gegen 21:25 Uhr ging die Meldung ein, dass eine Person von anderen Fahrzeugen erfasst und überrollt worden sei. Es handelte sich dabei um einen 25-jährigen Mann aus Rüsselsheim, dessen Fahrzeug auf der A67 zwischen der Anschlussstelle Büttelborn und der Rastanlage Büttelborn in südlicher Richtung komplett dunkel auf dem Seitenstreifen stand. Als ein Ford aus Mühltal an diesem Pannen-Pkw vorbeifuhr, wurde der Mann von dem Außenspiegel des Ford sowie des dahinter fahrenden Berliner Mercedes berührt. Dadurch taumelte der Mann auf die Fahrbahn und wurde zunächst von einem Wiesbadener BMW frontal erfasst und auf die linke Spur geschleudert. Dort wurde er von einem Mercedes aus Stadtbergen überrollt. Für den jungen Mann kam jede Hilfe zu spät. Die Autobahn musste für die Dauer von knapp vier Stunden gesperrt werden. Zur Klärung des Sachverhaltes wurde durch die Staatsanwaltschaft Darmstadt ein Sachverständiger hinzugezogen. Warum der Mann so nah an der Seitenlinie stand und erfasst werden konnte, ist Gegenstand der Ermittlungen. Weitere Personen wurden nicht verletzt. Der Sachschaden wird auf 7.000 Euro geschätzt. Gefertigt: POK Kredel, Polizeiautobahnstation Südhessen, Tel.: 06151/87560

Rückfragen bitte an:
Polizeiautobahnstation Südhessen, Tel.: 06151/87560