Unfall auf A5 mit Anhänger

A5 / Langen / Mörfelden (ots) – Am Sonntag, 10.12.17, gegen 03.30 h kam es auf der A5, zwischen den Anschlussstellen Zeppelinheim und Langen zu einem Verkehrsunfall mit einem Klein-Lkw mit Anhänger aus Darmstadt, einem Pkw aus dem Kreis Offenbach, einem Pkw aus Frankfurt sowie zwei weiteren Pkw aus dem Kreis Darmstadt. Dabei wurden eine Beifahrerin schwer und zwei weitere Fahrzeugführer leicht verletzt. Es entstand ein Gesamtschaden von etwa 46.000 EUR.

Die ersten Mitteiler berichteten der Polizei, dass ein Anhänger mitten auf der Fahrbahn steht. Dadurch bedingt fuhren drei Pkw in die Unfallstelle. Der 38 jährige Fahrer eines Klein-Lkw, Ford Transit aus dem Kreis Darmstadt fuhr aus Frankfurt kommend mit seinem Anhänger in Richtung Darmstadt. Dabei fuhr er auf einen BMW auf. Infolge dessen löste sich der mitgeführte Anhänger und blieb auf der Fahrbahn stehen. Der Unfallverursacher fuhr zunächst unerkannt weiter. Der BMW-Fahrer, der dabei leicht verletzt wurde, meldete den Unfall der Polizei. Bevor die Unfallstelle abgesichert werden konnte, fuhr ein nachfolgender Opel Astra, dessen Fahrer ebenfalls leicht verletzt wurde, und ein VW Bus gegen den auf der Autobahn stehenden Anhänger. Anschließend fuhr dann noch ein Renault Scenic gegen die auf der Fahrbahn liegegengebliebenen Fahrzeuge. Die Beifahrerin wurde hierbei schwer verletzt. Der vermeintliche Unfallverursacher erschien später mit seinem unfallbeschädigtem Fahrzeug wieder an der Unfallstelle. Anschließend wurde eine Blutentnahme durchgeführt sowie der Führerschein sichergestellt.

Zur Unfallaufnahme, Bergung und Reinigung der Fahrbahn wurde die Autobahn für etwa zwei Stunden gesperrt.

gef. Jörg Hartweck, PASt Südhessen

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Pressestelle
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt

Telefon: 06151 – 969 2400 bzw. 06151 – 8756-0 (PASt Südhessen)
E-Mail: pressestelle.ppsh@polizei.hessen.de

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someone