Weltkriegsbombe in Babenhausen gefunden und erfolgreich entschärft worden

Babenhausen (ots) – Bei Kanalarbeiten sind Arbeiter am Mittwochmorgen (22.3.2017) im Storchenweg/ Finkenweg auf eine 50 Kilogramm schwere amerikanische Weltkriegsbombe gestoßen. Zur Sicherheit haben Polizeistreifen die betreffende Kreuzung und angrenzende Straßen abgesperrt. Fußgänger dürfen den Bereich ebenfalls nicht passieren. Der Kampfmittelräumdienst vom Regierungspräsidium Darmstadt ist bereits vor Ort. Es wird nachberichtet.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Christiane Kobus
Telefon: 06151/969-2410 o. mobil: 0152/218 83 783
Fax: 06151/969-2405
E-Mail: pressestelle.ppsh@polizei.hessen.de

NACHTRAG:

Babenhausen (ots) – Seit dem Mittwochmorgen (22.3.2017) waren zahlreiche Einsatzkräfte der Polizei, der Bereitschaftspolizei mit Feuerwehr und Rettungsdienst in Babenhausen wegen einer aufgefundenen Bombe im Einsatz. Die 50 Kilogramm schwere amerikanische Fliegerbombe mit einem Kopf- und einem Bodenzünder ist gegen 9 Uhr bei Kanalarbeiten im Storchenweg/ Ecke Finkenweg gefunden worden.

In einem Radius von 500 Metern um den Fundort mussten mehr als 300 Anwohner aus dem Wohngebiet Ost ab 14 Uhr ihre Häuser und Wohnungen verlassen. Dies betraf auch zwei Kindertagesstätten mit 160 Kindern. Mit Shuttlebussen kamen die betroffenen Personen in der nahegelegenen Stadthalle vorübergehend unter. Kurz vor der Entschärfung gegen 17.30 Uhr kontrollierte der Polizeihubschrauber aus der Luft die geräumte Zone. Gegen 18.30 Uhr meldeten die Spezialisten des Kampfmittelräumdiensts die erfolgreiche Entschärfung der amerikanischen Bombe. Bei der Entschärfung vor Ort waren zwei Knallgeräusche zu hören.

Die Bewohner konnten nach Abschluss der Maßnahmen wieder in ihre Häuser und Wohnungen zurückkehren. Das Polizeipräsidium Südhessen hat die Bevölkerung und die Medien über ihren Twitter-Kanal aktuell über die Einsatzlage informiert.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Christiane Kobus
Telefon: 06151/969-2410 o. mobil: 0152/218 83 783
Fax: 06151/969-2405
E-Mail: pressestelle.ppsh@polizei.hessen.de