Wohnhausbrand in Kelsterbach

Bei einem Brand in einem Einfamilienhaus in Kelsterbach ist ein Sachschaden von insgesamt geschätzt 100 000 Euro entstanden. Die beiden Bewohner, ein 75-Jähriger und sein 51 Jahre alter Sohn, hatten das Gebäude schon vor dem Eintreffen der Rettungskräfte verlassen, wie die Polizei in Darmstadt mitteilte. Der 75-Jährige wurde mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus gebracht. Sein Sohn blieb unverletzt.

Die Feuerwehr musste zum Löschen das Dach öffnen, das Haus ist den Angaben zufolge derzeit nicht bewohnbar. Auch das Nachbarhaus wurde wegen der Hitze beschädigt. Warum das Feuer ausbrach, war zunächst noch unklar.

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someone