Wohnhausbrand in Nauheim

Am Mittwochnachmittag, kam es gegen 17:30 Uhr zu einem Brand in einem Einfamilienhaus in der Nauheimer Straße „Im Teich“.

Der Sohn des Hauseigentümers nahm Brandgeruch im Kellerbereich wahr. Es stellte sich heraus, dass ein Brand im Heizungsraum des Hauses ausgebrochen war.

Durch die Rauchentwicklung musste auch ein benachbartes Mehrfamilienhaus zeitweise geräumt werden, konnte aber nach ausreichender Belüftung wieder durch die Bewohner bezogen werden.

Das eigentliche Brandobjekt ist unbewohnbar. Der Schaden wird auf mehrere tausend Euro geschätzt. Personen wurden nicht verletzt.
Die drei geschädigten Hausbewohner, konnten bei Familienangehörigen unterkommen.
Die Freiwilligen Feuerwehren aus Nauheim, Groß-Gerau, Trebur, Hessenau und Rüsselsheim waren mit 25 Einsatzfahrzeugen und ca. 100 Mann vor Ort.
Darüber hinaus war der Rettungsdienst mit 3 Fahrzeugen an der Einsatzstelle.
Die genaue Brandursache ist derzeit noch ungeklärt. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someone