Zwei schwerverletzte durch Verpuffung

GROSS-UMSTADT – Zwei Rettungshubschrauber landeten am Samstag in Heubach neben dem Festplatz. Gegen 17.15 Uhr war es in der Wilhelm-Leuschner-Straße, Ecke Forsthausstraße, bei Flexarbeiten hinter einem mit Schrott beladenen Kleintransporter zu einer Verpuffung gekommen. Dabei geriet der Kleintransporter in Brand.

Die Männer wollten Altmetall in den Kleinbus laden. Da einige Teile zu groß waren, wollten sie sie mittels Trennschleifer im Bereich der geöffneten Laderaumtüren zerkleinern. In dem Kleinbus befand sich neben dem schon geladenen Altmetall auch Farb- und Lackdosen. Es sei davon auszugehen, dass Funkenflug für die Verpuffung sorgte, so die Polizei. Zwei der Männer im Alter von 37 und 38 Jahren wurden dabei schwer verletzt; sie erlitten schwere Verbrennungen, der Dritte blieb unverletzt. Die beiden Schwerverletzten wurden von Notärzten versorgt. Die Feuerwehren aus Heubach, Wiebelsbach und Einsatzkräfte aus Groß-Umstadt übernahmen die Nachlöscharbeiten.

 

Quelle: echo-online.de